Tablet saw from SIMA UK

Tipps für das Schneiden von Beton, Granit und Stein mit Tischsägen

Das Schneiden von Beton, Stein, Granit und ähnlichen Materialien ist eine schwere Aufgabe und erfordert Maschinen die den Anforderungen gewachsen sind. Wie beispielsweise Tischsägen und Fugenschneider mit den entsprechenden Diamanttrennscheiben. Es erfordert aber auch eine gute Portion Know-How, Technik und Vernunft. Es gibt einige Tipps, die Sie folgen können, wenn Sie diese Materialien mit einer Tischsäge schneiden müssen und einen sauberen Schnitt erzielen wollen, sowieTipps für den Erhalt der Diamanttrennscheibe und Sicherheit am Arbeitsplatz. Hier finden Sie unsere Top-Tipps für das Schneiden von Beton, Granit oder Stein mit Tischsägen.

 

Planen Sie vorher, vorallem beim Benutzen von Fugenschneider

Zweimal messen und ein mal schneiden kann für die Holzbearbeitung in Ordnung sein, aber wenn Stein bearbeitet werden soll,ist besser Vorsichtig zu sein und dreimal messen bevor Sie Ihre Schnittlinie markieren um keine Fehler zu begehen. Ein weiterer wichtiger Aspekt, vor allem bei Fugenschneider, ist es zuwissen, ob es Bewehrungsstahl, elektrische Leitungen oder Gasleitungen in das bearbeitende Material eingebettet ist. Es ist extrem wichtig, diese Informationen vor der Arbeit zu kennen, um teure und potenziell gefährliche Fehler zu vermeiden.

 

Verwen den Sie die entsprechende Diamanttrennscheibe für Tischsägen und Material

Als erstes sollte man Diamanttrennscheiben verwenden, welche die gemäss der Spezifikationen unserer Maschinen passen; den wenn die Diamanttrennscheibe nicht perfekt passt, kannes zu Schäden an der Trennscheibe und Tischsäge kommen und ein ernstes Sicherheitsrisiko darstellen. Ausserdem sollten Diamanttrennscheiben für Nassschnitte nur für Nassschnitte verwendet werden und Diamanttrennscheiben für Trockenschnitte ebenfalls für Trockenschnitte.

Die Diamanttrennscheiben für Trockenschnitte sollten auch nur auf Tischsägen mit niedrigen PS verwendet werden und falls Sie sich zwischen einer Bindung entscheiden müssen, die zu hart oder zu weich für Ihr Material ist, tun Sie den Fehler eine weiche Bindung zu wählen. Die Bindung der Diamanttrennscheiben, welche zu hart sind, führen zu schnelleren Überhitzungen und können die Trennscheibe brechen.

 

Überprüfen Sie die Trennscheiben und die Tischsägen vor dem Gebrauch

Falls Sie eine Diamanttrennscheibe, welche vorher benutzt wurde, verwenden, überprüfen Sie, dass es in gutem Zustand ist, dass es keine Schäden hat und dass die Trennscheibe nicht verformt ist. In ähnlicher Weise überprüfen Sie die wichtige Teile von Ihrer Tischsäge vor der Arbeit, wie zum Beispiel Ölstände, Antriebsriemen, Schrauben usw., sowie der Zustand der Netzkabel, falls für IhreTischsäge ein Elektromotor verwendet wird.Stellen Sie sicher, dass das Wasser frei zu beiden Seiten der Trennscheibe bei Nassschnitte fliesst.

 

Die Trennscheibe nicht forcieren 

Als allgemeine Regel gilt, dass Sie die Diamanttrennscheibe ihre Arbeit tun lassen. Zwingen Sie die Trennscheibe nicht durch das Material schneller zu schneiden und vorallem tun Sie es nicht mit Gewalt. In ähnlicher Weise falls man an den Seiten übermässigen Druck ausübt, kann es zu gefählichen Situationen kommen und man verringert die Lebensdauer der Trennscheibe. Bei Trockenschnitte, erlauben Sie der Trennscheibe abzukühlen indem Sie kurze und oberflächliche Schnitte ausführen. Überhitzungen können die Trennscheibe brechen.

 

Immer die richtige Schutzausrüstung tragen

Als letzteres, stellen Sie sicher, dass Sie und Ihre Mitarbeiter die entsprechende Kleidung und Schutzausrüstung für diese Arbeiten tragen. Schutzbrillen, Helme, passende Kleidung und Schuhwerk sind ein Muss und einigen Maschinen sollten auch mit Gehörschutz verwendet werden. Atemmasken müssen immer bei Trockenschnitte getragen werden, da Quarzstaub eingeatmet werden kann und zu schweren und unwiderrufliche Lungenschäden führen kann.

Hinterlasse eine Antwort